'Ein Neues Jahr' - Öllasuren auf Leinwand - 80 x 130 cm

Ein Neues Jahr

 

Zwar zeigt sich dieser kleine Zweig in aktuellen Herbstfarben, doch ist er ein ausgesprochener Frühlingsbote - der noch sehr junge Trieb einer Purpurbuche.

Genießen wir also die Farbenpracht des Herbstes, später die blassen, ruhigen Wintertöne, und freuen uns auf die Überraschungen des nächsten Frühlings.

Mit Wolken Reisen

 

Betrachtet man das Meer,

so betrachtet man auch die Wolken.

Beide sind eng verbunden.

Doch während das Meer bleibt,

ziehen die Wolken fort -

 

und nehmen im besten Fall

die Gedanken mit.

'Mit Wolken Reisen I' - Öllasuren auf Malgrund - 75 x 60 cm


Öllasuren auf Papier,
fortlaufende Werkreihe 'Lichtes Land, Land des Lichtes' - 60 x 50 cm,

fortl. Werkreihe 'Rain for the Day with Some Sunny Spells' - 40 x 30 cm

 Some Sunny Spells

Besonderes Licht

 

Selbst in diesem Jahrhundertsommer

wurde es irgendwann wieder grau

und zwar genau in dem Moment,

als es aus der glühenden Stadt

aufs Land gehen sollte.

 

Das war Pech.

 

Der Wetterbericht wurde nun

zur wichtigsten Informationsquelle.

Er versprach Wind, Wolken, Regen und

– sunny spells.

 

Also suchten wir sie,

diese sunny spells,

setzten uns in die düstere Landschaft

und warteten mit Decke und Tee.

Und tatsächlich zeigten sie sich

dem Geduldigen, tauchten auf und verschwanden, blieben oder wanderten.

Es ist unglaublich, wie viel Freude dieses plötzliche Aufleuchten im

grauen Allerlei hervorrufen kann.

 

Sunny spells suche ich nun

in allen Ländern.

Sie deuten wie kleine Spotlichter

auf die Schönheit der Natur.

Und wenn man sich die Zeit nimmt,

sie zu genießen,

können sie sogar

zu kleinen Glücksboten

werden.

 


'Fenster zum Meer' - Öllasuren auf Leinwand - 20 x 20 cm, fortlaufende Werkreihe aus ca. 50 Bildern


Tour en l'air

Seit mir in meinem Atelier die Blüte einer Strohblume aufbrach und sie ihre Kinder in die Freiheit entließ,

bin ich von diesen filigranen Windfliegern fasziniert. Sie ähneln so sehr Ballerinen, dass ich sie mit Bleistift auf Papier bannte und Ballettfiguren vollführen ließ. Da sie sich gerne ineinander verhaken, entstehen ganz von alleine Szenarien und die Ballerinen werden zu echten "Charakteren".

Um die Tänzer in die Welt hinauszuschicken, zurück in die Natur, hielt ich sie in Öllasuren fest. Nun kann ich meine Hintergründe frei wählen: Die Tänzer fliegen in die Wolken, über Wasser;

sogar in eisigeren Gefilden gehen sie auf Entdeckungsreise.

Und da ich immer neue Wege suche, das Licht zu malen, setzte ich die Tänzer in einer Serie aus sieben Werken auf abstrahierte Hintergründe. Die dunklen lassen den Wolkencharakter eines Nacht- oder Sturmhimmels erahnen; die hellen Hintergründe geben das changierende Sonnenlicht wieder.

Ich arbeitete mit Öllasuren, Metall und Metallpigmenten. Jedes der sieben Bilder besteht aus 20 kleinen Einzelplatten, die unterschiedlich mit Lasuren behandelt wurden. Durch wechselndes Licht, natürlich oder künstlich, als auch durch wechselnde Lichtrichtung verändert sich der Hintergrund, mal leuchtend-gelblich-durchscheinend, mal blaugrün-matt, mal dunkel-deckend - ganz so wie in der Natur selbst.

'Die Liebe' - 60 x 50 cm

Details aus 'Die Liebe'



Detail aus 'Hand in Hand' bei unterschiedlichem Lichteinfall


'Tour en l'air' - Öllasuren, Metall und Metallpigmente auf Malgrund - 60 x 50 cm

Öllasuren auf Leinwand

Jenseits der Helle

 

Licht lässt Farbe erstrahlen.

Doch mit Einsetzen der Blauen Stunde verblasst sie wieder.

Ob bei Dämmerung oder bei Vollmond, wenn die Farbe zurücktritt, werden die Strukturen lebendig.

So mutiert selbst

eine kleine zarte

New Dawn auf einmal

zu einer gewaltigen

Gewitterwolke.


Graphitzeichnungen auf Papier -  42 x 59 cm

Trockenzeit

 

Die reine Struktur stand am Anfang:

Eine Blüte aus dem verblühenden Strauß.

Ein nicht rechtzeitig

abgeschnittener Blütenstand.

Ein Stück der Frucht.

Die Kelchblätter, die übrig bleiben.

Die Pflanze, die im Herbst stirbt.

Allesamt bereits im Zustand

getrockneter Ewigkeit

und eigentlich -

Müll.

Wer sich jedoch die Mühe macht,

genauer hinzusehen,

entdeckt wahre Schönheit in den unscheinbaren Dingen.


Graphitzeichnungen auf Papier -  42 x 59 cm

Ballett

 

Everlasting Flower.

Immortelle .

So langlebig war die

Hübsche dann doch nicht.

Sie platzte auf und entließ ihre Kinder in den

Raum hinein.

Einfangen ließen sich diese Windflieger nicht mehr.

Kam man ihnen zu nahe, tanzten die kleinen Ballerinen

augenblicklich fort.


Graphitzeichnungen auf Papier - 42 x 59 cm

Blattakt

 

Fensterfraß und Lochfraß, doch die Nervatur blieb gut erhalten.

 Der Anatom Vesalius hätte seine Freude

daran gehabt.

Das zarte Pflanzenskelett ist klar definiert,

aber komplex.

Das Sonnenlicht tut sein Übriges und hebt die Grenze zwischen Realität und Abbildung auf.

Die Struktur nimmt eine neue Form an.


Licht und Strukturen

 

Licht fasziniert.

Transparenz und Opazität

schaffen Durchlicht und Auflicht.

Intensive Farben und Strukturen entstehen.

Die Natur erhält durch das Licht

eine weitere Ebene,

die sie überdeutlich werden lässt und

die wahrgenommene Realität übersteigert.

 

Kommt Schattenspiel hinzu,

komplizieren sich die die Pflanzenstrukturen zusätzlich und die Grenzen zwischen

Realität und Illusion verwischen.

 

Diese Intensität möchte

ich mit meinen Ölgemälden

und Graphitzeichnungen

festhalten.


Öllasuren auf Leinwand oder Malgrund

Details der Ölgemälde und Graphitzeichnungen,

Giclée-Druck auf Fine Art Papier - limitierte Auflage,

22 x 22 cm inkl.  Halbe-Magnet-Rahmen

Little Big Pictures

 

In jedem meiner Ölgemälde

und Graphitzeichnungen

gibt es Bereiche,

die bei der Wahl des Motivs

den Ausschlag geben und

an denen ich daher

besonders gerne arbeite.

Sie sind für mich die

Quintessenz meiner Bilder -

das fünfte Element ,

aus dem alles entsteht.

 

In der  Serie

Little Big Pictures

werden diese Bereiche

als Auszug aus dem

Original hervorgehoben -

ein kleines Detail

klein dargestellt,

aber eben das

Wesentliche.